Quantität und Qualität im Gleichgewicht: E-Mail-Marketing Tipps für ideale Ergebnisse

Eine hohe E-Mail-Frequenz ist grundsätzlich meist auch Ausdruck eines weiteren Problems. Denn wenn man die Zeit bedenkt, die man benötigt, um eine für die Kunden nutzerorientierte und informative E-Mail zu produzieren, so wird man schnell realisieren, dass zum Beispiel eine E-Mail pro Tag mit einem Qualitätsverlust einhergeht. Und Ihre Kunden und Kundinnen werden sich auch nicht freuen, wenn ihr Postfach mit Newslettern überschwemmt wird.

Hochwertige Inhalte erfordern:

  • Die richtige Wortwahl
    Nutzen Sie einen Ihrer Zielgruppe angemessenen Sprachstil.

  • Einfache Sprache
    Die Entwicklung und Anwendung einer einfachen Sprache, die zu Ihrem Unternehmen passt, ist nicht leicht umzusetzen. Informationen über Ihr Unternehmen, Produktinformationen und Details: All dies muss auf den ersten Blick verständlich sein. Die wirkliche Herausforderung beim Content Marketing ist es, präzise und klar die Inhalte zu präsentieren, ohne die Leser zu über- oder unterfordern.

  • Bild und Text im perfekten Verhältnis
    Niemand wird einen Newsletter lesen, der zu lang ist oder keine Bilder enthält. In der Regel entscheidet der Leser auf den ersten Blick, ob er die E-Mail liest oder nicht. Und wir alle wissen: Wenn die E-Mail nicht sofort das Interesse weckt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie später gelesen wird gleich null. Ausdrucksvolle und hochwertige Bilder sind das A und O, sonst kommen schnell Zweifel an der Professionalität Ihres Unternehmens auf.

  • Gute Struktur
    Stellen Sie sich vor, Sie beginnen, ein E-Mail zu lesen und verstehen nicht, was man von Ihnen will. So etwas darf nicht vorkommen. Es muss zu jedem Zeitpunkt deutlich sind, was die zentrale Information ist der E-Mail ist und welche Möglichkeiten der Interaktion es gibt.

  • Eindeutige Call-to-Actions
    Sie wollen, dass Ihr Kunde auf einen bestimmten Hyperlink klickt? Sie wollen, dass er Sie anruft, um einen Termin zu vereinbaren? Es wird Sie vielleicht überraschen, aber nicht selten scheitert ein Newsletter daran, dem Leser genau zu sagen, was er tun soll. Das mag übertrieben klingen, aber wenn Ihr Ziel ist, dass der Leser ein 30-Tage-Probeabo abschließt, so muss dies klar und deutlich kommuniziert werden.

Sehen Sie? Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die einen schlechten von einem guten Newsletter unterscheiden. Es braucht Erfahrung und Expertise, um Ihre Kunden korrekt anzusprechen. Und allem voran muss klar sein, wer überhaupt zur Zielgruppe gehört.


Sie möchten mehr über die Vorteile des E-Mail-Marketings erfahren? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Unsere Content- und Marketingprofis verfügen über die Werkzeuge um zu verstehen, welche E-Mail, wann an wen geschickt werden sollte. Geben Sie Ihren Kunden und Kundinnen das Gefühl, dass Sie im Mittelpunkt Ihres Interesses stehen, mit Inhalten, die für Ihre Kundschaft genauso relevant sin wie für Ihr Unternehmen.