Es war das Jahr 1994 als Bampis das erste Mal einen Computer berührte und der Wahnsinn begann… Der Kontakt mit der neuen Informationstechnologie und das Experimentieren mit neuen Programmiersprachen brachten ihn auf den Weg zur Informatik.
Mit seinem Studium an der Fakultät für Kommunikation & Informatik wurde schließlich klar, dass eine Karriere als Software Developer der einzig richtige Weg war.

Jede neue Technologie auf dem Markt wird von ihm sofort getestet. Seine Nächte verbringt er mit Javascript, PHP, Sass, Arduinos, Servern und vielem mehr! Er versucht, uns zu überzeugen, dass er ein Back-End-Ninja ist, aber keiner glaubt ihm. Wir haben ihn alle schon leidenschaftlich an Front-End-Aufgaben basteln sehen.

Problembehebungen und das Schreiben gut strukturierter und pflegeleichter Software gehört zu seinen Lieblingsbeschäftigungen, schlecht geschriebener Code treibt ihn zur Weißglut.

“Debugging is twice as hard as writing the code in the first place. Therefore, if you write the code as cleverly as possible, you are, by definition, not smart enough to debug it.”
— Brian W. Kernighan